Neues zum Thema Winter und Schimmelvermeidung

Es gibt doch noch immer etwas zu lernen – das haben wir nach 30 Jahren auf einer Schulung mit einem Bausachverständigen gemerkt. Hier präsentieren wir Ihnen 2 richtig gute Schulungsteile, die wir für wirklich hilfreich halten:

– Die Top 5 zur Vermeidung von Schimmelpilz (man kann vieles richtig oder falsch machen, aber diese Punkte handhaben das meiste).

– DIE Lüftungsmethode zur Herstellung der perfekten Luftfeuchte (eine Wohnung kann nämlich auch zu trocken werden).

TOP 5 zur Vermeidung von Schimmelpilz durch den Nutzer

Platz 5

✔ Bei niedrig beheizten Zimmern (z. B. Schlafzimmer) Zimmertür geschlossen halten und keine Wäsche darin trocknen.

✖ Auf keinen Fall die Heizung auslassen und die Zimmertür in die warme Wohnung öffnen („die warme Luft aus der Wohnung wird das Schlafzimmer schon ein bisschen warm machen“). Auf diese Art trifft nur die hohe Luftfeuchtigkeit aus den warmen Räumen auf die kalten Wände des Schlafzimmers und könnte so Schimmel verursachen.

Platz 4

✔ Badezimmertür nach dem Duschen oder Baden geschlossen halten und Raum lüften (weit offenes Fenster oder Abluft-Ventilator laufen lassen).

✖ Auf keinen Fall durch die Tür in die Wohnung lüften oder nur ein Fenster kippen: der Luftaustausch = Feuchtigkeitsabtransport bei gekippten Fenstern ist nicht der Rede wert, es kühlen einfach nur die Wände ganz stark aus, was wiederum die Schimmelbildung fördern kann.

Platz 3

✔ Ausreichenden Abstand der Möbel zur Außenwand einhalten und Luftzirkulation ermöglichen.
Manchmal kann es sein, dass das Abrücken eines Schrankes von der Außenwand allein nicht reicht. Die Luft in einem beheizten Raum zirkuliert nämlich nicht im Kreis herum, sondern von unten nach oben. Also stellen wir einen Schrank z.B. auf ungefähr 10 cm hohe Füße, so dass die Luft wieder in ihrer natürlichen Richtung (von unten nach oben) zirkulieren kann. Dies kann „der magische Trick“ sein, der unter Umständen Wunder wirkt!

Platz 2

✔ Raumlüftung durch kurzes Stoßlüften (4 – 10 Minuten, je nach Räumlichkeiten), am besten Querlüften.

✖ Heizkörper hierbei nicht abstellen! Das Wiederaufheizen dauert unter Umständen zu lange, um den Raum warm zu halten.

Platz 1

✔ Dem Wohnverhalten angepasste Raumtemperaturen einhalten.

✖ Ein kaltes Bad und eine kalte Küche sind extrem schimmelanfällig, da hier die höchste Feuchtigkeit anfällt, die nicht auf kalte Wandecken treffen sollte. Also sollten sie warm sein.

Es kann sein, dass Ihnen das eine oder andere nervig klingt – eigentlich wollen wir in der Wohnung ja einfach nur wohnen. Aber wenn Ihnen diese einfachen, kleinen Verhaltensweisen oder Maßnahmen, die man sich schnell angewöhnen kann, eventuell krankmachenden Schimmel vom Hals halten, ist es das doch wert.

DIE Lüftungsmethode zu Herstellung der perfekten Luftfeuchte

Es gibt eine interessante Methode, um die optimale Luftfeuchtigkeit für Mensch und Material herzustellen:

⓵ Nach dem Duschen, Kochen etc. öffnen Sie das Fenster. Die feuchte Innenluft trifft auf die kalte Außenseite des Fensters – das ganze Fenster beschlägt außen.
Sie lassen das Fenster nun offen, bis nur noch das halbe Fenster beschlagen ist.

⓶ Jetzt schließen Sie das Fenster und heizen ca. eine halbe bis 1 Stunde lang.

⓷ Nach dieser halben bis 1 Stunde öffnen Sie das Fenster wieder, es beschlägt und Sie lassen es wieder so lange offen, bis es nur noch halb beschlagen ist (sie­he Foto zwei). Jetzt schließen Sie das Fenster und heizen wieder eine halbe bis 1 Stunde und das ganze beginnt von vorne.

Dieses Verfahren Auf⇨Zu⇨Heizen⇨Auf⇨Zu⇨Heizen usw. machen sie so lange, bis das Fenster nach dem Öffnen nicht mehr beschlägt.

Natürlich, wenn sie nach dem Duschen losrennen müssen zur Arbeit, können Sie das nicht so praktizieren. In diesem Fall halten Sie sich bitte an „Platz 4“ des ersten Artikels: Badezimmertür nach dem Duschen oder Baden geschlossen halten und Raum lüften. Dann sollten Sie die optimale Lüftungsmethode aber durchaus abends nach dem Heimkommen durchführen – Sie werden sehen, da geht immer noch viel Feuchtigkeit raus.

Das klingt aufwändig (das ist es auch ein bisschen), aber auf diese Art und Weise stellen Sie eine perfekte Luftfeuchte her, die Sie nicht nur vor Schimmelbildung bewahrt, sondern auch vor zu großer Trockenheit – das gibt es nämlich auch. Und das hat auch viel mit Wohlfühlen und Lebensqualität zu tun.

Zum kleinen Immobilien-Seminar

About author