Grundsätzliche Betrachtung zu Geldanlagen

Seit der Finanzkrise 2008/2009 gibt es keine einfachen Lösungen mehr für Vermögensanlagen oder –aufbau, die gleichzeitig rentabel und sicher sein sollen. Voraussichtlich wird es das auch in den nächsten Jahren nicht geben. Da wir uns in geldpolitischem Neuland bewegen – es gibt keinen historischen Vergleich zur aktuellen Situation – kann es per Definition keinen verbindlichen Fahrplan für Anleger geben. Und weil man nicht vorhersehen kann, aus welcher Richtung der nächste Nackenschlag kommen wird, verbieten sich einseitige Lösungen. Hierzu drei Stimmen von erfahrenen Top-Vermögensverwaltern, die ich alle sehr schätze, und ein Lösungsansatz:

  1. „Der nächste Crash könnte bei Anleihen zuschlagen oder bei Wohnimmobilien oder vielleicht sogar bei Gold oder Tagesgeldkonten – man kann nichts zu 100 Prozent ausschließen“, meint der Kölner Vermögensverwalter Flossbach.
  2. „Verlustbegrenzung wird in den kommenden Jahren das A und O sein“, so die BHF-Bank, „eine positive reale Rendite – also nach Abzug der Inflation – zu erwirtschaften dürfte nur den wenigsten Anlegern gelingen und extrem hohe Risikobereitschaft erfordern.“
  3. Der bekannte und erfahrene Schweizer Vermögensverwalter Felix Zulauf sagte vor einiger Zeit in einem Interview der Wirtschaftswoche „Zerfall der gesamten Finanzarchitektur“:

… “Im Prinzip kann man  in diesem Umfeld nur spekulieren oder versuchen, das Geld irgendwie zu sichern. Etwas anderes gibt es nicht mehr. Eine vernünftige Anlagepolitik, wie sie vor 15, 20, 25 Jahren noch möglich war, funktioniert heute nicht mehr. Wir leben in einem Umfeld, das hat es so in den letzen 70 Jahren nicht mehr gegeben. Wir stehen am Anfang von gewaltigen Gewitterstürmen mit Blitzen, Überschwemmungen und Bergstürzen. Nass werden wir alle werden. Da kommt keiner trocken durch. Entscheidend ist, dass man nicht dort steht, wo der Blitz einschlägt, die Überschwemmung kommt oder der Bergsturz erfolgt“ 

Frage: Also die Goldquote erhöhen?
Ja, aber selbst Gold ist nicht 100-prozentig sicher. Wenn Sie einen Schlaumeier treffen, der genau weiß, was man machen müsste, und man das Richtige tatsächlich machen würde, dann garantiere ich Ihnen, dass nachher die Regierung kommt und diese Gewinne abschöpft. Dass man Geld anlegen kann, um eine vernünftige Rendite zu erzielen, das können Sie heute vergessen. …

Frage: Wie sichern Sie Ihr Geld?
Neben Gold mit kurzlaufenden Anleihen erstklassiger Industrieunternehmen des eigenen Landes und Immobilien an guten Standorten. …“

Den gesamten Artikel finden Sie hier: http://www.wiwo.de/finanzen/vermoegensverwalter-felix-zulauf-zerfall-der-gesamten-finanzarchitektur-seite-all/5139914-all.html

Zum kleinen Immobilien-Seminar

 

About author

Heimo Bucerius

Heimo Bucerius

Heimo Bucerius war mit seiner Vermögensberatungsfirma unter den TOP25 Deutschlands der vom Wirtschaftsmagazin Euro getesteten Finanzberater (25 von 18.000 Bewerbern wurden ausgezeichnet). Als Finanzberater ist er seit über 20 Jahren auf Immobilien spezialisiert – ein wesentliches Gebiet für den Vermögensaufbau mit Sicherheit und Rendite. Über Vorträge und Seminare in Deutschland, England, USA, in der Schweiz und der Slowakei vermittelt Heimo Bucerius wichtiges Immobilienwissen.

Wege aus der Nullzins-Falle

Hat es noch Sinn, Kindern das Sparen beizubringen? Das mögen sich viele Bürger fragen. Was sind die Alternativen in einer Welt ohne sichere Rendite? Der ...